Projekte

JuSoMe Social Media in der Jugendsozialarbeit

Bildquelle: pixabay.com

Social Media gilt inzwischen als eine der jugendlichen Lebenswelten. Wie kann soziale Arbeit Jugendlichen in dieser medialen Lebenswelt begegnen? Welche Methoden und Ansätze brauchen die Fachkräfte dazu? Soziale Medien können auf vielfältige Weise genutzt werden, wenn auch Herausforderungen und Risiken berücksichtigt werden. Denn Social Media mit jungen Menschen muss kompetent sowie daten- und jugendschutzrechtlich abgesichert gestaltet werden. Träger sind dazu angehalten, Mitarbeitende im Umgang mit Social Media entsprechend zu qualifizieren.

Das Projekt JuSoMe

  • soll Möglichkeiten und Grenzen von Social Media aufzeigen und Impulse für die strategische Einbindung in die Jugendsozialarbeit setzen.
  • soll Aufklärung und Wege der Qualifizierung für Träger und Mitarbeitende anbieten, damit diese die jungen Menschen im Umgang mit Social Media befähigen und schützen können.
  • konzipiert Fortbildungen zur Nutzung und konzeptionellen Verankerung von Social Media.
  • erarbeitet Mustervereinbarungen für Träger und Mitarbeitende, um eine Grenzziehung zwischen Privatem und Dienstlichem zu gewährleisten.
  •  zeigt Chancen und Herausforderungen von Social Media im Allgemeinen und Messengers im Speziellen hinsichtlich datenschutzrechtlicher Bestimmungen praxistauglich auf.