Projekte

Erfolgreich gemeinsam ausbilden

Jugendliche reparieren ein FahrradLearning by doing in der Fahrradwerkstatt

Viele junge Menschen haben Schwierigkeiten einen Ausbildungsplatz zu finden. Jugendliche ohne oder mit weniger gutem Schulabschluss, aus prekärer sozialer Lage oder mit Migrationshintergrund erhalten oft keinen Ausbildungsplatz. Unternehmen haben trotz Fachkräftemangel Vorbehalte. Und so bleiben junge Menschen im Übergangssystem der berufsbildenden Schulen oder Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit stecken. Diese Situation war der Auslöser für das Projekt "Erfolgreich gemeinsam ausbilden".

Das Projektziel: Den Jugendlichen eine Chance geben und den Unternehmen passende Kräfte für die Ausbildung liefern. Dazu setzte IN VIA das Konzept der "Assistierten Ausbildung" von 2012 bis Ende 2014 in Freiburg, Hamburg, Köln und Paderborn um. IN VIA

  • entwickelte und verstetigte Kooperationen mit Unternehmen
  • gewann Auszubildende über bestehende IN VIA-Angebote
  • vermittelte und begleitete Jugendliche
  • reflektierte die Erfahrungen in einem Projektnetzwerk
  • wurde wissenschaftlich von der IN VIA Akademie begleitet
  • bildete eigene Fachkräfte zu Unternehmenskooperation fort
  • betrieb erfolgreich Lobbyarbeit auf der Bundesebene: Die Assistierte Ausbildung wurde im Sozialgesetzbuch III verankert.

Das Projekt half den Jugendlichen, indem IN VIA

  • eine Ausbildung vermittelte
  • sie zu einem erfolgreichen Abschluss begleitete
  • Stützunterricht anbot
  • bei persönlichen Problemen half

Auch die beteiligten Unternehmen fanden Unterstützung. IN VIA

  • entlastete Unternehmen bei der Organisation der Ausbildung
  • vermittelte passgenaue Auszubildende
  • beriet in Konfliktsituationen

Download

Projekt "Erfolgreich gemeinsam ausbilden (Efa)"

IN VIA Projektdokumentation

Efa - erfolgreich gemeinsam ausbilden

Ein Angebot von IN VIA für Unternehmen und Jugendliche

Modellprojekt Efa erprobte die Assistierte Ausbildung als Dienstleistungsangebot für Jugendliche und Unternehmen